Sie sind nicht angemeldet.

Verlage

Nachrichten aus den Verlagen

Literatina bei facebook

Anzeige

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Bücherforum Literatina.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

16. August 2019, 14:29

»Hier kommt Alex«: Andrea Wulfs illustriertes Sachbuch über Alexander von Humboldts Lateinamerikareise dient als Basis der vier Folgen umfassenden Insta-Novel von radioeins und Chapter One

Der Bestseller der C. Bertelsmann-Autorin – »Die Abenteuer des Alexander von Humboldt« – dient als Bildwelt und Textvorlage. 

Kurz vor seinem 250. Geburtstag ist Alexander von Humboldt so präsent wie schon lange nicht mehr und auf sämtlichen Kanälen Thema. Mit »Hier kommt Alex« hat der Universalgelehrte nun auch einen weiteren Kanal für sich entdeckt, nämlich Instagram:»Fünf Jahre in 30 Tagen« ist hierbei das Motto, unter dem radioeins (rbb) und Chapter One zusammen mit C. Bertelsmann, Deutsche Welle, SPIEGEL Online und Republik (Schweiz) den prominenten deutschen Schauspieler Frederick Lau als Alexander von Humboldt inszenieren. Ermöglicht wird das Projekt durch das Medienboard Berlin-Brandenburg und die Stiftung für Medienvielfalt Schweiz. Als Bildwelt und Textvorlage dient hier das illustrierte Sachbuch von Andrea Wulf und Lillian Melcher. Seit gestern haben UserInnen 30 Tage lang die Gelegenheit, den großen Abenteurer und Forscher auf verschiedenen Kanälen zu begleiten; bis zu seinem 250. Geburtstag am 14. September 2019. Dazu werden Andrea Wulfs »Die Abenteuer des Alexander von Humboldt« auf Instagram präsentiert: Frederick Lau übernimmt Humboldts Rolle, umgesetzt in aufwändigen Fotos, Illustrationen und Motion-Designs. Gleichzeitig können die NutzerInnen im Facebook-Messenger miterleben, was dem Forscher widerfährt, denn auch einen Chat-Bot gibt es. Und auf radioeins vom Rundfunk Berlin Brandenburg ist jeden Tag eine neue Reiseanekdote zu hören. So erzählt Humboldt sowohl der radioeins-Stammhörerschaft als auch jungen NutzerInnen auf Instagram und WhatsApp von seinen Erlebnissen und Erkenntnissen – und davon, welche Spuren er in unserer Gegenwart hinterlassen hat. Am Ende einer jeden Insta-Story (hier gibt es vier Folgen, die in einwöchigem Abstand ausgespielt werden), werden Buchtitel, Autorin, Illustratorin und Verlag genannt sowie das Cover abgebildet. Auch einen Swipe zu unserer Homepage gibt es, über den man das Buch bei den unterschiedlichen Kanälen direkt bestellen kann.Wir haben hier nicht nur eine enorme Reichweite (insgesamt kommen wir allein bei Instagram auf circa 465.000), sondern auch die Möglichkeit, abseits von den konventionellen Medien eine neue Zielgruppe zu erreichen. Auch auf den Facebook-Seiten der Kooperationspartner wird natürlich regelmäßig auf das Projekt hingewiesen.Wenn Sie die Insta-Novel miterleben möchten, folgen Sie ganz einfach auf Instagram @c.bertelsmann, @radioeins, @dwnews, @spiegelonline, @republikmagazin und/oder @chapter_one_media. Just gestern ist die erste Folge der Insta-Novel live gegangen. Das wirklich sehenswerte Spektakel können Sie sich hier ansehen. Den Chat-Bot finden Sie hier. Auch einen wirklich sehenswerten Trailer gibt es, den Sie sich auf unserer Facebook-Seite oder auf unserem Instagram-Account ansehen können.

14. August 2019, 15:48

»Fische, Fische überall« von Britta Teckentrup ist Umwelt-Buchtipp September 2019

Die Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur e.V. hat den Titel "Fische, Fische überall" von Britta Teckentrup zum Umwelt-Buchtipp gewählt!

14. August 2019, 00:00

Doppelte Auszeichnung für das Feature „Der unbekannte Kosmos des Alexander von Humboldt“ aus dem Hörverlag

Der unbekannte Kosmos des Alexander von Humboldt von Hans Sarkowicz steht sowohl auf der Bestenliste 3/2019 des Preises der Deutschen Schallplattenkritik als auch auf der hr2-Hörbuchbestenliste für August 2019. Das Feature enthält neben Lesungen ausgewählter Passagen aus den Sämtlichen Schriften 2019 (dtv) durch Ulrich Noethen auch Auszüge aus Humboldts wichtigsten Buchveröffentlichungen, seinen Tagebuchnotizen und Briefen, Interviews mit bekannten Humboldt-Expertinnen und Experten und literarische Texte über Humboldt von Goethe bis Kehlmann.

9. August 2019, 11:34

Auszeichnung für Prestel Junior: "Meine ganz (außer)gewöhnlichen Nachbarn" ist Bilderbuch des Monats September

Die Jury der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendbuch zeichnet monatlich ein Jugend-, ein Kinder- und ein Bilderbuch aus den aktuellen Verlagsproduktionen aus. Der bei Prestel Junior erschienene Titel "Meine ganz (außer)gewöhnlichen Nachbarn" ist zum Bilderbuch des Monats September gewählt worden.

2. August 2019, 14:48

Luchterhand-Presse-Newsletter August 2019

Unser Presse-Newsletter informiert Sie monatlich über Neuerscheinungen, Auslieferungstermine und aktuelle Anlässe rund um unsere Autoren und Bücher

29. Juli 2019, 11:39

Erinnern für die Zukunft: Musiker und GVH-Autor Janko Lauenberger in aktueller ZDF-Doku "Sinti und Roma. Eine deutsche Geschichte" "

Internationaler Gedenktag der Sinti und Roma am 2. August 

Der Berliner Sinti-Musiker und Autor Janko Lauenberger ist aktuell in der Reihe "ZDF History" zu sehen. Er ist einer der Interviewpartner in der Dokumentation „Sinti und Roma. Eine deutsche Geschichte“, die ab 28. Juli 2019 im ZDF, auf ZDF info und Phoenix ausgestrahlt wird.

26. Juli 2019, 13:52

Der Kösel-Verlag trauert um seinen Autor Jesper Juul

»Lichtgestalt der modernen Pädagogik« (SPIEGEL) und »unerschütterlicher Helfer verzweifelter Eltern« (Süddeutsche Zeitung) – Europas renommiertester Familientherapeut Jesper Juul ist am frühen Morgen des 25. Juli im Alter von 71 Jahren verstorben.

24. Juli 2019, 14:38

Der Kampf um den Nordpol hat begonnen

»The Ice« - ein hochspannender Wissenschaftsthriller von Norwegens erfolgreichstem Drehbuchautor John Kåre Raake 

Norwegen ist in der Literaturszene momentan in aller Munde. Nicht zuletzt weil es das Gastland auf der diesjährigen Frankfurter Buchmesse sein wird. Einer der erfolgreichsten Drehbuchautoren Norwegens ist John Kåre Raake. Mit seinem hochspannenden Wissenschaftsthriller »The Ice« legte er sein Debüt als Schriftsteller hin – und die norwegische Presse war begeistert. Eine Verfilmung als internationale TV-Serie ist außerdem bereits in Planung.

24. Juli 2019, 14:34

C. Bertelsmann-Autor Salman Rushdie mit seinem neuen Roman »Quichotte« auf der Longlist für den »Booker Prize« 2019

Am Dienstag, dem 23. Juli, gab die Jury des renommierten britischen »Booker Prize« die Longlist der nominierten Titel für 2019 bekannt. Aus 151 Titeln wählten die Juroren 13 Bücher auf die jetzt veröffentlichte Longlist. Wir freuen uns, dass Salman Rushdies neuer Roman »Quichotte«, der am 14. Oktober 2019 bei C. Bertelmann erscheinen wird, zu dieser exklusiven Auswahl gehört.Hier geht es zum »Booker Prize« 2019.Am 3. September werden die Titel der Shortlist verkündet, am 14. Oktober der Preisträger. Bereits 1981 erhielt Salman Rushdie für seinen Roman »Mitternachtskinder« diese begehrte literarische Auszeichnung der englischsprachigen Welt. 2008 wurde der Roman sogar erneut zum »Best of the Booker« gekürt. Nach dem großen Erfolg »Golden House« erscheint im Herbst 2019 der neue Roman von Salman Rushdie: Sein »Quichotte« ist ein brillantes Spiel mit Cervantes‘ »Don Quijote« und eine mitreißende Road-Novel mit vielen hochaktuellen Bezügen zu unserer Gegenwart.Salman Rushdies Quichotte ist ein Reisender, der besessen ist von der »unwirklichen Wirklichkeit« des Fernsehens. Er will das Herz der Königin der Talkshows erobern und begibt sich auf eine Fahrt quer durch Amerika, um sich ihrer als würdig zu erweisen.Rushdie nimmt Quichottes Abenteuer mit in unsere verrückte Gegenwart. Er erzählt dabei auch von Vater-Sohn-Beziehungen, Geschwisterstreitigkeiten, unverzeihlichem Handeln, alltäglichem Rassismus, der Opioid-Krise in den USA, Cyber-Spionen, Science Fiction, dem Leben des Mannes, der Quichotte geschaffen hat und nicht zuletzt vom Ende der Welt.»Writing ›Quichotte‹, I felt that it wasn’t like anything I’d written before, which made it an exciting and somewhat scary experience. I also wanted to write about love: damaged love, obsessional love.«Salman RushdieSalman Rushdie, 1947 in Bombay geboren, studierte in Cambridge Geschichte. Mit »Mitternachtskinder« wurde er weltberühmt. Seine bislang 13 Romane erhielten renommierte internationale Preise und sind in mehr als 40 Sprachen übersetzt. 2007 schlug ihn die Queen zum Ritter. Die 2012 erschienene Autobiographie »Joseph Anton« wurde ein international hochgelobter Bestseller. Zuletzt erschien bei C. Bertelsmann der Roman »Golden House«.

24. Juli 2019, 13:08

Booker Prize 2019: „Die Mauer" von John Lanchester auf der Longlist

John Lanchester steht mit seiner vom Brexit inspirierten Dystopie „Die Mauer" auf der Longlist zum Booker Prize 2019. Das Hörbuch, gelesen von Johannes Klaußner, ist im Februar bei Random House Audio erschienen.In „Die Mauer" tritt Joseph Kavanagh seinen Dienst auf der Mauer an. Er gehört nun zu den jungen Menschen, die die Mauer unter Einsatz ihres Lebens gegen Eindringlinge verteidigen. Das Leben auf der Mauer verlangt Joseph einiges ab, doch seine Einheit wird zu seiner Familie. Mit Hifa, einer jungen Frau, fühlt er sich besonders eng verbunden. Gemeinsam absolvieren sie Kampfübungen, die sie auf den Ernstfall vorbereiten sollen. Denn ihre Gegner können jeden Moment angreifen. Und sie sind gefährlich. Für ein Leben hinter der Mauer setzen sie alles aufs Spiel ...Hier gehts zur HörprobeDer Booker Prize ist der wichtigste britische Literaturpreis. Die Shortlist wird am 03. September 2019 bekannt gegeben und der Preisträger am 14. Oktober 2019 gekürt. Zur Longlist des Booker Prize 2019.

Plugin: Newspage 2.0.1, entwickelt von Simon Dettling